News
HFBK-Filmpreis vergeben
Der REALITY 2.0 von Victor Orozco Ramirez, eine Doku-Animation über die endlose Spirale der Drogengewalt in Mexiko, ist gestern in Hamburg mit dem erstmals vergebenen Filmpreis der Hochschule für bildende Künste Hamburg (HFBK) ausgezeichnet worden. Insgesamt 13 Projete,  die beim gutbesuchten Screening der Abschlussfilme FINAL CUT im Metropolis gezeigt wurden, konkurrierten um den von der Hamburger Kulturstiftung ausgelobten Preis, den die Jury (Michael Girke, Filmkritiker; Birgit Glombitza, künstlerische Leiterin Internationales KurzFilmFestival Hamburg; Reinhard Hinrichs, freier Berater und Dozent, ehemaliger Prokurist der FFHSH;  Jana Schulz, Schauspielerin; Gesa Engelschall, Geschäftsführender Vorstand der Hamburgischen Kulturstiftung, beratend) am Ende der Veranstaltung überreichte. Der Preis ist mit 5.000 Euro dotiert und soll dem Absolventen den Übergang in die Selbstständigkeit erleichtern, die Planung des nächsten Filmprojekts ermöglichen und die Aufmerksamkeit der Filmbranche auf den Nachwuchs lenken.

27.04.2012