Menu

Produktion TV

Gefördert werden kann die Herstellung von Fernsehfilmen und -serien von herausragender Programm­qua­­lität. Eine Refinanzierung auf dem nationalen und inter­na­tionalen Fernsehmarkt muss aussichtsreich sein. Dementsprechend ist ein Rück­fluss­plan mit der Darstellung der zu erwartenden Erlöse aus der internationalen Ver­wertung und nationalen Zweitauswertung vorzulegen.

Darüber hinaus sind Fernsehproduktionen mit kulturellem Schwerpunkt förderungs­fähig. Die Förderung darf 30 Prozent der kalkulierten Gesamtherstellungskosten nicht über­steigen, ein Regional-Effekt für Hamburg und/oder Schleswig-Holstein von minde­stens 150 Prozent soll gewährleistet werden.

Bitte reichen Sie ein Exemplar des Drehbuchs bzw. des Treatments (bei Dokumentarfilmen) doppelseitig kopiert ein.

3 Schritte zur Antragsstellung

Anträge können gestellt werden von:

Für das Gremium 1:

  • Produzent*innen, die im Besitz der Verfilmungs- und Auswertungsrechte sind

Für das Gremium 2:

  • Produzent*innen, die im Besitz der Verfilmungs- und Auswertungsrechte sind
  • Regisseur*innen für eigene Projekte

Bitte lesen Sie vor der Antragstellung diese Dokumente:


Vereinbaren Sie einen Beratungstermin bis spätestens 14 Tage vor dem Einreichtermin.

Förderreferent/in
Malika Rabahallah
+49 40 398 37 - 26

Der Produktionsantrag kann ausschließlich online gestellt werden. Zugangsdaten zum Antragsportal erhalten Sie im Beratungsgespräch mit unseren Förderreferent*innen.

Hamburg Schleswig-Holstein

Einreichtermine

Gremium 1
  • 26.01.17
  • 26.04.17
  • 13.09.17
Gremium 2
  • 01.03.17
  • 23.08.17
  • 22.11.17
Newsletter abonnieren
  • Film im Norden
  • Location Newsletter
Kontakt
Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein
Friedensallee 14-16
22765 Hamburg
Anfahrt

Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein
Filmwerkstatt Kiel
Haßstr. 22
24103 Kiel
Anfahrt

Alle Ansprechpartner und Durchwahlen finden Sie unter Team
Social Media