Menu

Projektentwicklung

Vor Beginn der Produktion kann die Ent­wick­lung eines geplanten Kino- oder Fernsehprojektes mit einer Projektentwicklungs­förderung als erfolgsbedingt rückzahlbares Darlehen in Höhe von maximal 110.000 Euro, jedoch nicht mehr als 80 Prozent der Gesamt­kosten gefördert werden.

Das für den Antrag zuständige Gremium richtet sich nach den Her­­­stellungskosten des auf der Grundlage der Projektentwicklung entstehenden Films.

Gremium 1 für Projekte mit Herstellungskosten über 800.000 Euro,
Gremium 2 für Projekte mit Herstellungskosten bis zu 800.000 Euro.

Bitte reichen Sie das Drehbuch bzw. bei Dokumentarfilm das Treatment / die projektgerechte Beschreibung nur zweifach und doppelseitig kopiert ein. Zusätzlich senden Sie das Dokument bitte im PDF-Format (max. 3MB) an den/die zuständige/n Förderreferent*in.

3 Schritte zur Antragsstellung

Anträge können gestellt werden von:

  • Produzent*innen

Bitte lesen Sie vor der Antragstellung diese Dokumente:


Vereinbaren Sie einen Beratungstermin bis spätestens 14 Tage vor dem Einreichtermin.

Malika Rabahallah
Leitung Förderanträge & Beratung. Internationale Koproduktion (Spiel- & Dokumentarfilm), Animation, Kinderfilm & TV
+49 40 398 37 - 10
PC Fax
Jens Kiefer
Deutscher Spielfilm, Kurzfilm
Katrin Mersmann
Skandinavische Koproduktion, Dokumentarfilm, Verleih & Abspiel
+49 40 398 37 - 10
PC Fax
Anne Kathrin Lewerenz
Erstanträge & Nachwuchs, Postproduktion, Besondere Maßnahmen

Förderung beantragen:

Hamburg Schleswig-Holstein

Einreichtermine

Gremium 1
  • 26.01.17
  • 26.04.17
  • 13.09.17
Gremium 2
  • 01.03.17
  • 23.08.17
  • 22.11.17
Newsletter abonnieren
  • Film im Norden
  • Location Newsletter
Kontakt
Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein
Friedensallee 14-16
22765 Hamburg
Anfahrt

Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein
Filmwerkstatt Kiel
Haßstr. 22
24103 Kiel
Anfahrt

Alle Ansprechpartner und Durchwahlen finden Sie unter Team
Social Media