Menu

Treatment

Autorinnen und Autoren können bei der Ausarbeitung eines Treatments für einen programmfüllenden Spielfilm in deutscher oder englischer Sprache gefördert werden. Neben einer finanziellen Unterstützung von maximal 10.000 Euro als Zuschuss erhalten Förderungsempfänger eine dramaturgische Erstberatung zu Beginn der Maßnahme sowie ein Lektorat über das erstellte Treatment.

Die Antragstellung ist sechsmal jährlich zu den Einreichungsterminen der Gremien 1 und 2 der FFHSH möglich – unabhängig von der voraussichtlichen Höhe des Produktionsbudgets. Die Geschäftsführung entscheidet allein.

3 Schritte zur Antragsstellung

Antragsteller_innen können sein:

  • Autor_innen mit einem abgeschlossenen Studium an einer Filmhochschule in den Bereichen Drehbuch oder Regie
  • Autor_innen, die mindestens ein realisiertes und öffentlich ausgewertetes Drehbuch vorweisen könne

Bitte lesen Sie vor der Antragstellung diese Dokumente:

(Letzte Aktualisierung des Merkblattes Treatment: 23.1.2017)


Vereinbaren Sie ein Informationsgespräch mit dem zuständigen Förderreferenten bis spätestens 7 Tage vor dem Einreichtermin.

Förderreferent/in
Jens Kiefer
+49 40 398 37 - 28

Förderung beantragen:

Hamburg Schleswig-Holstein

Einreichtermine

Gremium 1
  • 26.01.17
  • 26.04.17
  • 13.09.17
Gremium 2
  • 01.03.17
  • 23.08.17
  • 22.11.17
Newsletter abonnieren
  • Film im Norden
  • Location Newsletter
Kontakt
Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein
Friedensallee 14-16
22765 Hamburg
Anfahrt

Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein
Filmwerkstatt Kiel
Haßstr. 22
24103 Kiel
Anfahrt

Alle Ansprechpartner und Durchwahlen finden Sie unter Team
Social Media