Menu

Deutsch-Dänische Co-Production Development Initiative

Die FFHSH hat gemeinsam mit dem Dänischen Filminstitut (DFI) Ende August die "German-Danish Coproduction Development Initiative" gestartet. Bis zu drei fiktionale oder dokumentarische Langfilme von hoher künstlerischer Qualität für eine Kinoauswertung mindestens in Dänemark und Deutschland werden mit maximal 35.000 Euro unterstützt. Beantragen müssen jeweils ein deutscher Produzent aus Hamburg oder Schleswig-Holstein und ein dänischer Partner.

Ziel ist es, die Kreativen aus Dänemark und Deutschland bereits in einem frühen Stadium finanziell zu unterstützen und ihnen Zeit zu geben, ihre Projekte gemeinsam inhaltlich zu entwickeln.

3 Schritte zur Antragsstellung

Bitte lesen Sie vor der Antragstellung diese Dokumente:


Vereinbaren Sie einen Beratungstermin mit der zuständigen Förderreferentin.

Förderreferent/in
Katrin Mersmann
+49 40 398 37 - 27

Förderung beantragen:

Hamburg Schleswig-Holstein

Einreichtermin

25. Oktober 2017 (12 Uhr)

Newsletter abonnieren
  • Film im Norden
  • Location Newsletter
Kontakt
Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein
Friedensallee 14-16
22765 Hamburg
Anfahrt

Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein
Filmwerkstatt Kiel
Haßstr. 22
24103 Kiel
Anfahrt

Alle Ansprechpartner und Durchwahlen finden Sie unter Team
Social Media