Menu

Nachrichten

02.02.2017

aufblen.de
FFHSH startet neues Online-Magazin

Die Branchenzeitschrift aufblende erscheint ab Mitte Februar 2017 als komplett überarbeitetes Online-Magazin. Damit ist die FFHSH die erste deutsche Filmförderung, die mit einem eigenen digitalen Informationsportal an den Start geht. 

»Über ein digitales Magazin können wir zukünftig noch stärker und zeitnäher branchenrelevante Themen aus Norddeutschland kommunizieren«, sagt Maria Köpf, Geschäftsführerin der FFHSH. »Unser Ziel bleibt es weiterhin, die öffentliche Wahrnehmung des Filmstandorts Hamburg und Schleswig-Holstein regional und überregional zu stärken und die Vernetzung der lokalen Akteur*innen voranzutreiben«. 

Mit der Digitalisierung und Weiterentwicklung der aufblende soll auf die Veränderungen des Nutzungsverhaltens und den wachsenden Informationsbedarf von Branche und Brancheninteressierten eingegangen werden. Neben fortlaufenden film- und standortrelevanten Geschichten, Interviews und Setbesuchen werden auch Gastartikel, Dienstleisterportraits und branchenübergreifende Themen wie Games, Musik, und Neue Medien eine Rolle spielen. Das Selbstverständnis der aufblende, eine themensetzende Plattform für die Branche zu sein, wird fortgesetzt und um neue Distributionswege und Themenfelder erweitert. Die Verlagerung ins Netz bietet außerdem die Möglichkeit, neue Formate und Medien anzubieten und schafft größere Flexibilität und Aktualität in der Berichterstattung, wodurch besonders junge Zielgruppen, Nachwuchsfilmschaffende und die überregionale Branche noch stärker bedient werden können.

Unter aufblen.de erscheint das Magazin im klaren, jungen Design. Ein übersichtliches Kategorien- und Schlagwortesystem ermöglicht eine einfache und intuitive Navigation auf allen Endgeräten. Für die gestalterische Umsetzung zeichnen die User Experience Designer von Wunschfeld verantwortlich, technisch wird das Angebot von Andrea Dittler (webspezi) realisiert.

Die aufblende ist 15 Jahre lang als Printpublikation unter der Chefredaktion von Helen Peetzen (Leiterin Kommunikation & Service) zu den Filmfestspielen in Berlin, Cannes und Hamburg erschienen. Gemeinsam mit Marcel Wicker (Online Redakteur) ist das Angebot nun zum gleichnamigen Online-Magazin weiterentwickelt worden. Der Start für aufblen.de ist für Mitte Februar 2017 geplant.

Newsletter abonnieren
  • Film im Norden
  • Location Newsletter
Kontakt
Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein
Friedensallee 14-16
22765 Hamburg
Anfahrt

Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein
Filmwerkstatt Kiel
Haßstr. 22
24103 Kiel
Anfahrt

Alle Ansprechpartner und Durchwahlen finden Sie unter Team
Social Media