Hammerbrook-Schleuse

Die Hammerbrookschleuse ist Teil des Kanalsystems, das nach dem Großen Brand 1842 zur Stadterweiterung im Marschgebiet "Hammerbrook" angelegt wurde. Sie wurde 1844-47 von Johann Maack gebaut, dessen Schleusen- und Brückenentwürfe (z.B. Lombardsbrücke) Hamburgs Fleetbild bis heute prägen. Die Konstruktion und besondere Drehtechnik der Hammerbrookschleuse gilt als einmaliges Zeugnis für die Frühphase des modernen Wasserbaus. Schiffsverkehr findet hier schon lange nicht mehr statt, aber das technische Kulturdenkmal ist noch voll funktionsfähig.

Hotels in der Nähe

Mercure Hotel Hamburg City

Amsinckstraße 53
20097 Hamburg

Daniel Hain
Park Hyatt Hamburg

Bugenhagenstraße 8
20095 Hamburg

Sandra Staniek

Locations im Umkreis

Am Übergang zum ehemaligen Stadtteil Klostertorhafen befindet sich zwischen dem Zollkanal und dem Oberhafen seit 1. Januar 2008 die neue Oberhafenbrücke. Ihr historischer Vorgänger wurde von 1902 bis 1904 gebaut. Da der Frachtverkehr noch mit … 
Details zu Oberhafenbrücke
20097 Hamburg
Das 28 Hektar große Gelände des Hamburger Großmarktes bietet eine Vielzahl an Möglichkeiten für Dreharbeiten. Mitten im Herzen von Hamburg gelegen, verkehrgünstig angebunden an die Autobahnen. An 365 Tagen im Jahr wird ab Mitternacht bis neun … 
Details zu Großmarkt Hamburg
20097 Hamburg
Die 1925 erbaute Oberhafenkantine wurde 1997 geschlossen, nach längerem 'Dornröschenschlaf' von Herrn Kretschmer erworben und restauriert und im April 2006 neu eröffnet. Der im Stil des norddeutschen Klinkerexpressionismus gehaltene Imbiss ist … 
Details zu Oberhafenkantine
20457 Hamburg
Adresse
Stadtdeich
20097 Hamburg
Kontaktinformation
HPA - Hafen Port Authority
Ansprechpartner Herr Stephan Kräßig
Neuer Wandrahm 4
20457 Hamburg
Ansprechpartner vor Ort
Telefon:
Fax:
Ämter und Behörden
Bezirksamt Hamburg Mitte
Fachamt Management des öffentlichen Raumes, Sondernutzung MR1
Caffamacherreihe 1-3
20355 Hamburg
Telefon: 040-428 54 33 57/ -3413
Fax:
Polizeikommissariat 41
Straßenverkehrsbehörde
Sievekingdamm 20
20535 Hamburg
Telefon: 040-428 65 41 21, -22, -23
Fax: 040-428 65 41 34
powered by webEdition CMS