Jenisch Haus

Weisser Saal / Foto: Motivgeber
Bild 1 von 9
Voght-Jenisch-Zimmer / Foto: Motivgeber
Bild 2 von 9
Elbsalon mit Empire Möbeln im Erdgeschoss / Foto: Motivgeber
Bild 3 von 9
Biedermeier Zimmer / Foto: Motivgeber
Bild 4 von 9
Englisches Zimmer / Foto: Motivgeber
Bild 5 von 9
Schlafzimmer von 1860 / Foto: Motivgeber
Bild 6 von 9
Salon von 1875 im Obergeschoss / Foto: Motivgeber
Bild 7 von 9
Das Klopstock Zimmer / Foto: Motivgeber
Bild 8 von 9
Jenisch Haus / Foto: Motivgeber
Bild 9 von 9
Das Jenisch Haus zählt zu den schönsten historischen Gebäuden Hamburgs. Es ist in einem ausgedehnten Landschaftsgarten - dem Jenischpark - am Ufer der Elbe gelegen. Von den südlichen Räumen bietet sich ein großartiger Blick auf Strom und Schiffe. Das 1831-34 erbaute Haus gilt als Zeugnis des reifen Klassizismus. Der Baukörper mit nahezu quadratischem Grundriss wirkt durch seine einfachen, nur graphisch fein differenzierten Flächen erhaben schlicht. Am ersten Stock der Elbseite wird ein Balkon von vier dorischen Sandsteinsäulen getragen. Das Filigran vergoldeter Gusseisengeländer bekrönt das Gebäude und schmückt Fenster und Balkon entsprechend. Nach Behebung der Kriegsschäden wurde das Haus 1955 als Museum hanseatischer Wohnkultur wieder eröffnet. Da die ursprüngliche Einrichtung nicht mehr vorhanden war, entstand ein Kompromiss: Im Erdgeschoss sind die großen Repräsentationsräume im Stil des Klassizismus und des Biedermeier gehalten, teilweise mit Gegenständen aus Jenischs Besitz. In den beiden Obergeschossen befindet sich eine Abfolge von 14 Räumen mit Einrichtungen großbürgerlichen Stils von der Spätrenaissance bis zum Jugendstil. In den oberen Etagen präsentieren wechselnde Ausstellungen interessante Themen aus der Kunst- und Kulturgeschichte insbesondere des 19. Jahrhunderts. Die Säle im Erdgeschoss stehen für festliche Empfänge und Trauungen bereit. Das Museumscafé verfügt auch über eine Außenterrasse.

Hotels in der Nähe

Gastwerk Hotel Hamburg

Beim Alten Gaswerk 3 / Daimlerstraße
22761 Hamburg

Stefan Pallasch
Motel One Hamburg Altona

Kieler Straße 171
22525 Hamburg

Ann-Christin Haupt

Locations im Umkreis

Der Park war ursprünglich, um 1800, ein Teil der ausgedehnten "ornamented farm" des Caspar Voght, und zwar dessen "parc du midi". Nach 1828 wurde er umgestaltet. Er nutzt die Geländemodellierung des Geestrandes durch den Taleinschnitt der Flottbek … 
Details zu Jenischpark
/Hochrad 22605 Hamburg
Der Botanische Garten ist westlich der Esplanade 1821 gegründet worden. In seinem Bereich sind die ursprünglichen Geländeverhältnisse des Walles und ein Stück des Stadtgrabens am besten erhalten geblieben. Mit dem alten … 
Details zu Botanischer Garten Flottbek
22609 Hamburg
Im elbnahen Vorort Nienstedten steht die kleine romantische Kirche aus Fachwerk und rotem Backstein mit einem zierlichen Giebelturm. Sie stammt aus dem 17. Jahrhundert, wurde 1750-51 neu erbaut und dient heute zumeist als "Hochzeitskirche" … 
Details zu Kirche Nienstedten
22609 Hamburg
Adresse
Baron-Voght-Str. 50
22609 Hamburg
Kontaktinformation
Jenisch Haus - Museum für Kunst und Kultur an der Elbe
Ansprechpartner Dirk Juretzki


Ansprechpartner vor Ort
Dirk Juretzki
Telefon: 040/ 82 87 90 oder 0175-688 58 86
Fax:
Ämter und Behörden
Bezirksamt Hamburg Altona, Dezernat für Wirtschaft, Bauen und Umwelt
Servicezentrum, Sondernutzungszentrale
Jessenstraße 1-3
22765 Hamburg
Telefon: 040-428 11 62 - 33 / -34
Fax: 040-428 11 62-39
Polizeikommissariat 26
Straßenverkehrsbehörde
Blomkamp 23
22549 Hamburg
Telefon: 040-428 65 26 -21/ -22/ -23
Fax: 040-428 65 26 39