Gipsy Queen

Drehzeit:
10.10.2017 bis 02.12.2017
Genre:
Beschreibung:
Gipsy Queen Ali ist eine mutige alleinerziehende Mutter, voll Stolz, geleitet von tief liegender Tradition und im wahrsten Sinne des Wortes eine Kämpferin. Sie lebt mit ihren beiden Kindern Esmeralda (11) und Milan (5) in Hamburg. Nachdem sie ihren Job als Zimmermädchen verloren hat, heuert sie in der stadtbekannten Kiezkneipe „Ritze" an. Dort wird tagsüber im Keller geboxt. Der Besitzer der Kneipe, Tanne, erlaubt Ali, umsonst zu trainieren.
Alis Vater, der selbst ein leidenschaftlicher Boxer war, trainierte Ali von Kindesbeinen an. Sie sollte Weltmeisterin werden und sich selbst aus dem Elend in Rumänien befreien. Doch nachdem Ali in jungen Jahren mit ihrem Freund durchgebrannt war, verstieß sie ihr Vater.
Eines Tages reißen ihre beiden Kinder aus und Ali scheint alles zu verlieren. Sie trifft eine herzzerreißende Entscheidung, um ihre Kinder zu retten und steigt am Ende in den Ring – ein Kampf, auf den sie ihr Vater das ganze Leben lang vorbereitet hat.
Sender:
Produktionsfirma:
Dor Film-West GmbH, Prod.büro c/o mobilespace
Süderstraße 112
20097 Hamburg

Stab

Produzent*in:
Krausz, Danny
Stocker, Kurt
Produktionsleitung:
Hermann, Peter
Aufnahmeleitung:
Riese, Marten
Motiv-Aufnahmeleitung:
Bruns, Michael
Autor*in:
Tabak, Hüseyin
Regie:
Tabak, Hüseyin
Kamera:
Gnaiger, Lukas
Schnitt:
Loidl, Christoph
Szenenbild:
Oberndorfinger, Julia
Kostüm:
Aschendorf, Katrin
Schauspieler*in:
Serban, Alina
Location Scout:
Zigulla, Jan
News
Günter Rohrbach Preis und Co.

Ausgezeichneter Filmnorden

Gleich mehrere Preise gab es in den letzten Wochen für FFHSH-geförderte Produktionen, darunter Katrin Gebbes "Pelikanblut" sowie "Atomkraft … ...mehr
News
Deutscher Schauspielpreis 2020

Vier gewinnt?

Diese Woche wurde die Nominierungsliste für den Deutschen Schauspielpreis bekannt gegeben – insgesamt vier Preise könnten an FFHSH-geförderte … ...mehr
Stories
Filmfest Hamburg 2019

Eine Filmreise um die Welt

Wer noch zu Hause auf der Netflix-Couch sitzt, sollte dem Möbelstück spätestens ab dem 26. September eine Auszeit können: Das Filmfest Hamburg … ...mehr