3 x 3 Incentive Förderung

Mit der 3x3 Incentive Förderung ist es möglich, die Entwicklung von drei Projekten fördern zu lassen – "3x3" steht dabei für drei Drehbücher innerhalb von drei Jahren. Die Förderhöhe liegt pro Antrag bei 150.000 Euro (also 50.000 Euro pro Projekt) und wird in Form eines erfolgsbedingt rückzahlbaren Darlehens vergeben.

Die Antragsfrist endet am 23. April 2020.

Über die Anträge entscheidet die Geschäftsführung der FFHSH. Alle weiteren wichtigen Infos findet ihr unter "Punkt 1" im "Merkblatt 3x3 Incentive Förderung".

3 Schritte zur Antragsstellung

1.

Anträge können gestellt werden von:

Produzent*innen, deren Geschäftsbetrieb/Unternehmenstätigkeit im besonderen, kulturwirtschaftlichen Interesse der Förderregion liegt, sofern die einzureichenden Projekte folgende Bedingungen erfüllen:

 

  • Hauptwohnsitz der Autor*in und/oder Regisseur*in in der Förderregionund
  • wesentliche Verankerung des Handlungsortes in der Förderregion

 

Die gesellschaftsrechtlichen Beteiligungsverhältnisse der antragstellenden Unternehmen müssen gemäß der CEPI Definition eines unabhängigen Produktionsunternehmens entsprechen. Nachwuchsproduzenten (gem. Nachwuchsdefintion) sind in der Regel nicht zur Antragstellung berechtigt.

2.

Vereinbart bitte einen Beratungstermin vor eurem geplanten Einreichtermin.

Malika Rabahallah
Förderreferent/in
Leitung Förderanträge & Beratung. Internationale Koproduktion (Spiel- & Dokumentarfilm), Animation, Serien, Kinderfilm & TV
Jens Kiefer
Förderreferent/in
Deutscher Spielfilm, Treatment (Fiktion)
Arne Sommer
Leitung Filmwerkstatt Kiel

3.

Der Antrag kann ausschließlich online gestellt werden. Zugangsdaten zum Antragsportal erhaltet ihr im Beratungsgespräch mit unseren Förderreferent*innen.

Weitere Unterstützung