Pressemitteilungen

05.11.2020

Auszeichnung zum 60. Geburtstag für Albert Wiederspiel

Die FFHSH gratuliert
Filmfest Hamburg-Festivalleiter Albert Wiederspiel wurde vom Hamburger Senat mit der Senator-Biermann-Ratjen-Medaille für seine außerordentliche Leistung um den Film in Hamburg geehrt. Die Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein gratuliert herzlich zur Auszeichnung. ... mehr
04.11.2020

Drei neue Filmideen unterstützt

Deutsch-Türkische Förderrunde
In seiner zehnten Sitzung hat der Deutsch-Türkische Co-Production Development Fonds von Medienboard Berlin-Brandenburg, Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein und Istanbul Film Festival – Meetings on the Bridge drei Koproduktionen in der Entwicklung gefördert. Statt wie traditionell bei Filmfest Hamburg fiel die Entscheidung in diesem Jahr in einer virtuellen Sitzung. ... mehr
02.11.2020

Ein nordisches Streamingfest

62. Nordische Filmtage Lübeck
Mit 16 geförderten Filmen und zwei Branchenveranstaltungen ist die Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein in diesem Jahr bei den 62. Nordischen Filmtagen Lübeck vom 4. bis 8. November vertreten. Das ursprünglich als Hybridfestival geplante Event wird aufgrund der neuen Covid-Maßnahmen jetzt komplett online stattfinden – fast alle Filme sind von zu Hause aus streambar. ... mehr
29.10.2020

Gedächtnisverlust und Freiheitskampf

Förderentscheidung Director's Cut
In seiner jüngsten Fördersitzung hat das Gremium Director’s Cut der Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein rund 900.000 Euro an 23 Projekte vergeben, darunter das Drama “Maret“ mit „Styx“-Star Susanne Wolff und ein Dokumentarfilm über die syrische Ex-Profi-Schwimmerin Sarah Mardini mit der Oscar-prämierten Kamerafrau Zamarin Wahdat. ... mehr
16.10.2020

Von Monstern und Nissan Micras

Förderentscheidung Kurz + Innovativ
Das Gremium „Kurz + Innovativ" der Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein hat in seiner zweiten Sitzung des Jahres fünf Kurzfilme mit insgesamt 147.000 Euro in der Produktion unterstützt, darunter ein Monster-Animationsfilm sowie ein waschechtes Schleswig-Holstein-Projekt. ... mehr
14.10.2020

Ein Märchen zur Mittagsstunde

Förderentscheidung High End und Nordbuster
In seiner zweiten Sitzung des Jahres hat das Gremium High End der Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein rund 1,6 Millionen Euro an zehn Projekte vergeben. Unter den geförderten Produktionen sind mit “Over & Out“ der neue Film der Hamburger Firma Oma Inge Film (“Systemsprenger”) und die Romanverfilmung “Mittagsstunde“ von Lars Jessen, die zudem im FFHSH-Gremium Nordbuster weitere Fördermittel erhält. ... mehr
22.09.2020

Hybridausgabe mit 7 geförderten Filmen

Filmfest Hamburg 2020
Streamen oder Kinosaal? Vom 24. September bis 3. Oktober öffnet das Filmfest Hamburg in einer Hybridausgabe seine Tore. Sieben FFHSH-geförderte Filme haben es ins Programm geschafft, darunter der Berlinale-Gewinner "Doch das Böse gibt es nicht" von Mohammad Rasoulof sowie die Weltpremiere von Moritz Bleibtreus Regiedebüt "Cortex". Umrahmt werden die Filme von mehreren Fachveranstaltungen. ... mehr
16.09.2020

Ehrung für Regisseur Lars Jessen

Kunstpreis Schleswig-Holstein
Der schleswig-holsteinische Ministerpräsident Daniel Günther hat den Regisseur und Filmproduzenten Lars Jessen am Mittwochabend mit dem Kunstpreis des Landes geehrt. ... mehr
11.09.2020

Film@Reeperbahn Festival 2020

Panels und Premieren
Neben reichlich Musik gibt es dieses Jahr auf dem Reeperbahn Festival vom 16. bis 19. September auch mehrere Kinovorstellungen und Veranstaltungen für die Filmbranche. Wir geben euch eine kleine Übersicht. ... mehr
02.09.2020

5,5 Mio Euro für Filmbranche in Hamburg

Corona-Ausfallsfonds
Die Freie und Hansestadt Hamburg will sich mit insgesamt 5,5 Millionen Euro an den geplanten Ausfallfonds für Corona-bedingte Drehunterbrechungen in Deutschland beteiligen. Die FFHSH begrüßt diesen Schritt ausdrücklich. ... mehr
16.07.2020

Der Norden geht in Serie

Förderentscheidungen "High End" und "Nordbuster"
Bei der ersten Fördersitzung des High End-Gremiums der FFHSH wurden zwölf Projekte gefördert, darunter sechs Serien mit zahlreichen Drehtagen in Hamburg und Schleswig-Holstein. Auch das Nordbuster-Gremium hat im Juni zum ersten Mal getagt und sich für zwei Projekte entschieden. Unter den Projekten aus beiden Fördersitzungen sind die Verfilmung des Sarah Kuttner-Romans “Kurt“ und eine Serie über den sogenannten Hamburger Säurefassmörder Lutz Reinstrom. ... mehr
09.07.2020

In 31 Projekten um die Welt

Förderentscheidung Gremium Director's Cut
In seiner zweiten Fördersitzung 2020 hat das Director's Cut Gremium der FFHSH 31 Projekte mit knapp 1,2 Millionen Euro gefördert. Unter den geförderten Filmen sind ein indisches Roadmovie der Hamburger Produktionsfirma Tamtam Film sowie eine kulinarische Entdeckungsreise nach Albanien von der Schleswig-Holsteinischen Filmemacherin Andrea Jeska. ... mehr
29.06.2020

FFHSH führt Diversity Checklist ein

Mehr #VielfaltFilmen
Die queere Flüchtlingsgeschichte "Futur Drei" oder das Mädchen-Fußballteam aus "Kick it like Beckham" zeigen es: Gute und erfolgreiche Filme kommen ohne Klischees und stereotype Rollenbilder aus. Mit der verpflichtenden "Diversity Checklist" setzt sich die Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein nun strukturell für mehr Diversität in ihren geförderten Projekten ein. Das Ziel: mehr Vielfalt filmen! ... mehr
10.06.2020

Bombenstimmung im Schanzenviertel

Erste Fördersitzung "Director’s Cut"
Das neue FFHSH-Gremium "Director's Cut" für Projekte mit Produktionskosten unter 3,5 Mio. Euro hat Ende Mai zum ersten Mal getagt. Als Reaktion auf die Corona-bedingten Drehstopps lag der Fokus auf der Entwicklung neuer Filmstoffe. Insgesamt wurden 18 Projekte mit über 400.000 Euro gefördert. ... mehr
28.05.2020

Neues FFHSH-Gremium fördert zum ersten Mal

Kurz + Innovativ
Premiere für das neue "Kurz + Innovativ“-Gremium der Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein: In ihrer ersten Sitzung hat die Förderrunde insgesamt 200.000 Euro an sieben Kurzfilme und ein immersives Projekt vergeben. Mit dabei sind eine Installation des Filmkollektivs hinter dem Berlinale-Erfolg “Futur Drei” und ein verrücktes Animationsabenteuer über Tiermischwesen im Weltraum. ... mehr
26.05.2020

Hamburger Kinos können unter Auflage wieder öffnen

Corona-Krise
Der Senat hat mit der heute verabschiedeten neuen Rechtsverordnung auch weitere Öffnungen im Kulturbereich beschlossen: Die Hamburger Kinos und Stadtteilkulturzentren können unter Auflagen wieder für Besucherinnen und Besucher öffnen. ... mehr
15.05.2020

German Film Commissions und Bundesverbände starten erste bundesweite Nachhaltigkeitsinitiative

Keen to be green
Das Netzwerk der German Film Commissions hat erstmals eine bundesweite digitale Veranstaltungsreihe ins Leben gerufen, die einzelne Gewerke im Bereich nachhaltige Arbeitsprozesse individuell weiterbildet. Unter dem Motto „Keen to be green" startet heute das erste Webinar der Reihe. ... mehr
12.05.2020

3 x 3 = 13

Förderentscheidung Corona-Hilfsfonds
Der Corona-Hilfsfonds "3x3" ist ausgeschöpft: 13 Produktionsfirmen aus dem Film-Norden erhalten eine Finanzspritze von 150.000 Euro, um in den kommenden drei Jahren mit ihren Autorenteams rund 40 Drehbücher zu entwickeln. Förderung erhalten unter anderem die Mysteryprofis von Junafilm, die Animationsfilmer Fabian&Fred und der Schleswig-Holsteiner Meeresfilmer und VR-Experte Daniel Opitz. ... mehr
11.05.2020

18 Kinos und Initiativen mit über 100.000 Euro ausgezeichnet

Hamburger Kinopreise 2020
Am Dienstagabend hat Jana Schiedek, Staatsrätin für Kultur und Medien, die Hamburger Kinopreise verliehen. In einer digitalen "Home Edition" wurden 15 Programm- und Stadtteil-Kinos für ihr Programmjahr 2019 ausgezeichnet. Sonderpreise gab es erstmals für die Initiativen "A Wall is a Screen", "Flexibles Flimmern" und das Schanzenkino 73. ... mehr
25.04.2020

LOLA in Gold und Bronze für Hamburg

Deutscher Filmpreis
Zu den großen Gewinnern des 70. Deutschen Filmpreises gehören drei Filme aus Hamburg: Mit 8 Preisen war Nora Fingscheidts Drama "Systemsprenger" der Abräumer bei der Preisverleihung am Freitagabend. Weitere LOLAs gingen an "Es gilt das gesprochene Wort" von Ilker Çatak und "Lindenberg! Mach dein Ding" von Hermine Huntgeburth. ... mehr
09.04.2020

Verschwunden und verraten

Gremium 1 vergibt rund 3 Mio. Euro
Das Gremium 1 der FFHSH hat in seiner letzten Sitzung nach dem alten Fördersystem knapp drei Millionen Euro an 24 Projekte vergeben, darunter die Romanverfilmung „Wir sind dann wohl die Angehörigen“ von Regisseur Hans-Christian Schmid sowie das Drama „Last Song for Stella“ vom “Deutscher Drehbuchpreis“-Gewinner Kilian Riedhof. ... mehr
08.04.2020

Kinopreis Schleswig-Holstein erstmals per Video verliehen

Preisgeld auf 150.000 Euro verdreifacht
Der Kinopreis Schleswig-Holstein wurde erstmals online verliehen. „Die Corona-Pandemie hat uns veranlasst, das Drehbuch für den Kinopreis umzuschreiben“, sagte Kulturministerin Karin Prien in ihrer Grußbotschaft in dem von der Filmwerkstatt produzierten Videoclip. ... mehr
07.04.2020

Achtung: FFHSH verlängert und verschiebt Einreichtermine

Wichtiger Hinweis
Nie war unser Motto "Let's fund things forward" wichtiger als jetzt. Die aktuelle Situation fordert die gesamte Branche heraus. Uns als Förderung ist bewusst, dass Verlässlichkeit aktuell an oberster Stelle steht. Darum reagieren wir auf die aktuellen Bedingungen und Bedürfnisse, verlängern unsere April-Einreichungen und legen einen Schwerpunkt auf den Bereich Entwicklung. ... mehr
03.04.2020

3,7 Millionen Euro für die Filmbranche im Norden

Hilfspaket Corona-Krise
Ein eigenes Kinosoforthilfeprogramm für Hamburg, eine Verdreifachung der Kinoprogrammpreise in Schleswig-Holstein, die Teilnahme am bundesweiten Rettungsschirm und ein neues Förderprogramm für die Kreativen im Film-Norden: Ein umfangreiches Maßnahmenpaket soll der Film- und Kinobranche in Hamburg und Schleswig-Holstein schnell und nachhaltig unter die Arme greifen. Hierfür werden die beiden Länder rund 3,7 Millionen Euro zusätzlich bereitstellen. ... mehr
26.03.2020

Förderungen starten Hilfsprogramm für Film- und Medienbranche

Corona-Krise
Die Corona-Krise stellt die gesamte Film- und Medienbranche vor existenzielle Herausforderungen. Um die Branche mit den ihnen zur Verfügung stehenden Mitteln bestmöglich zu unterstützen, haben die Bundes- und Länderförderer ein gemeinsames Hilfsprogramm mit Maßnahmen für die Bereiche Produktion, Verleih und Kino entwickelt, das schnell und unbürokratisch umgesetzt werden soll. ... mehr
11.03.2020

Moin LOLA – wir kommen!

Nominierungen Deutscher Filmpreis 2020
Bei den heute bekannt gegebenen Nominierungen für den Deutschen Filmpreis 2020 gingen insgesamt 23 Nominierungen an sechs FFHSH-geförderte Filme. Unter den Nominierten sind unter anderem Nora Fingscheidts "Systemsprenger", Hermine Huntgeburths "Lindenberg! Mach dein Ding" und "Es gilt das gesprochene Wort" von HMS-Absolvent Ilker Çatak. ... mehr
01.03.2020

Ein Goldener Bär für Hamburg

Berlinale 2020: Rasoulof gewinnt
Das Drama "Es gibt kein Böses" des im Iran festgehaltenen Wahlhamburgers Mohammad Rasoulof wurde am Samstagabend mit dem Goldenen Bären gekürt. Für ihre Dokumentation "Garagenvolk" gewann Regisseurin Natalija Yefimkina zudem den Heiner Carow Preis 2020. ... mehr
22.02.2020

Hamburger Filmbranche trifft sich zur Tea Time

Berlinale 2020
Auf einen Tee in die Hauptstadt: Am Samstag trafen sich zur "Berlinale Tea Time" rund 650 Gäste aus der Filmszene in der Hamburger Landesvertretung an der Spree. Anlass waren die 70. Internationalen Filmfestspiele in Berlin. Unter den Gästen: Der Hamburger "Curveball"-Produzent und Schauspieler Fahri Yardim, Lindenberg-Darsteller Jan Bülow und der "Systemsprenger"-Star Helena Zengel. ... mehr
18.02.2020

Hamburg solidarisiert sich mit Regisseur Mohammad Rasoulof

Berlinale 2020
FILMFEST HAMBURG, Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein (FFHSH) und die Freie und Hansestadt Hamburg hoffen auf die baldige Ausreise des iranischen Regisseurs. ... mehr
17.02.2020

Die Bärenjagd kann beginnen

Sieben Filme auf der Berlinale 2020
Der in Hamburg lebende Regisseur Mohammad Rasoulof kann sich mit "Es gibt kein Böses" Hoffnung auf einen Goldenen Bären machen. Wie die Festivalleitung Ende Januar bekannt gegeben hat, läuft der Film im Wettbewerb der 70. Internationalen Filmfestspiele Berlin. Insgesamt ist die FFHSH mit sieben Weltpremieren auf der Berlinale vertreten, darunter der Politthriller "Curveball" und der First Steps-Gewinner "Futur Drei". ... mehr
12.02.2020

Stadt fördert 2020 den Erhalt der Filmkunsttheater mit 200.000 Euro

Hamburg legt Grundstein für Kinoinvestitionsprogramm
Hamburg stellt für das laufende Haushaltsjahr kurzfristig 200.000 Euro zusätzlich für die Kinoförderung zur Verfügung. Die Stadt legt damit den Grundstein für ein Hamburger Kinoinvestitionsprogramm und beteiligt sich auf diesem Weg mit einer Kofinanzierung am Zukunftsprogramm Kino des Bundes. ... mehr
05.02.2020

Mehr Budget, mehr Formate, nachhaltiger und bunter

Neue Richtlinien der FFHSH
Vier Gremien, 16 Einreichtermine und knapp 16 Millionen Euro Jahresbudget: Die Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein organisiert ihre Förderbereiche zum 01.04.2020 neu. Hinzu kommt die Förderung von Serien und innovativen Formaten. Zudem wird das nachhaltige Produzieren Pflicht und eine Checkliste soll für das Thema Diversität sensibilisieren. ... mehr
30.01.2020

Kiezgeschichten und transparente Menschen

Gremium 2 Förderentscheidung
In der ersten Sitzung des neuen Jahres hat das Gremium 2 der Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein rund 500.000 Euro an insgesamt 15 Projekte vergeben, darunter eine echte Kiez-Story von HFBK-Absolvent Il Kang sowie Nicolaas Schmidts Nachfolgeprojekt seines First Steps-Gewinners "Final Stage". ... mehr
23.01.2020

Warner Bros. unterstützt FFHSH mit einer Million Euro pro Jahr

Neue Kooperation
Rückenwind für den Filmnorden: Die in Hamburg ansässige Warner Bros. Entertainment GmbH beteiligt sich erstmals an einer Länderförderung in Deutschland und wird den Förderetat der Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein (FFHSH) künftig um eine Million Euro pro Jahr aufstocken. ... mehr
08.01.2020

12 Mal hoffen für den Filmnorden

Vorauswahl Deutscher Filmpreis 2020
Insgesamt zwölf FFHSH-geförderte Filme haben es in die Vorauswahl des Deutschen Filmpreises 2020 geschafft, der am 24. April in Berlin verliehen wird. Allein in der Kategorie „Spielfilm" sind ganze neun Produktionen vertreten – darunter "Systemsprenger" von Nora Fingscheidt sowie Hermine Huntgeburths "Lindenberg! Mach dein Ding", der heute seine Weltpremiere in Hamburg feiert. ... mehr
02.01.2020

Drei Engel für Hamburg

Kinostart für Charlie‘s Angels
Eine spektakuläre Verfolgungsjagd durch die Speicherstadt und die Elbphilharmonie als Zentrale eines zwielichtigen Tech-Konzerns: Für Hamburg-Fans ist der neue „3 Engel für Charlie"-Film ein Muss. Das Team um Regisseurin Elizabeth Banks und Hauptdarstellerin Kristen Stewart hat 2018 zwei Wochen lang in der Hansestadt gedreht. ... mehr
19.12.2019

Ein kleiner Weihnachtsgruß

...und kommt gut ins neue Jahr!
Ja ist es denn wirklich schon wieder soweit? Das Jahr neigt sich dem Ende entgegen und wir möchten euch mit auf einen Mini-Rück- und ausblick nehmen. ... mehr
05.12.2019

Romanverfilmungen und verrückte Animationshits

Förderentscheidung Gremium 1
In der letzten Sitzung des Jahres vergibt das Gremium 1 der Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein rund 2.7 Millionen Euro an 25 Projekte. Mit dabei sind der Animationsfilm "Stichkopf" sowie ein Drama von Sabrina Sarabi, hinter dem die "Systemsprenger"-Produzenten Weydemann Bros. stecken. ... mehr
18.11.2019

Ewige Liebe und schneebedeckte Dörfer

Förderentscheidung Gremium 2
Insgesamt 27 Projekte hat das Gremium 2 der Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein in seiner letzten Sitzung des Jahres mit 545.400 Euro unterstützt – darunter eine Langzeitbeobachtung der Hamburger Grimme-Preisträgerin Pia Lenz sowie eine türkisch-deutsche Koproduktion der Firma Riva Filmproduktion aus Ottensen. ... mehr
15.11.2019

Nora Fingscheidt dreht mit Sandra Bullock

Systemsprenger-Regisseurin
Auf dem Weg nach Hollywood: Die Hamburger Regisseurin Nora Fingscheidt dreht ihren nächsten Film mit US-Superstar Sandra Bullock. Der Netflix-Thriller soll auf der britischen Miniserie "Unforgiven" basieren. Fingscheidts erfolgreiches Spielfilmdebüt "Systemsprenger" konnte bislang über 450.000 Besucher in die Kinos locken. ... mehr
05.11.2019

Drei deutsch-türkische Filmprojekte in der Entwicklung gefördert

Förderentscheidung
Der Deutsch-Türkische Co-Production Development Fonds von Medienboard Berlin-Brandenburg, Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein und Istanbul Film Festival – Meetings on the Bridge kam im Rahmen des 27. Filmfest Hamburg zur Fördersitzung zusammen. ... mehr
03.11.2019

Erfolgreicher Auftakt der ersten Explorer Konferenz

Konferenz-Report veröffentlicht
Über 220 Gäste, 16 Sprecher*innen und sechs Stunden volles Programm: Die Bilanz der ersten Explorer Konferenz im Rahmen von FILMFEST HAMBURG kann sich sehen lassen, wie der nun veröffentlichte Konferenz-Report unterstreicht. ... mehr
28.10.2019

FFHSH@Nordische Filmtage 2019

20 geförderte Filme
Die Nordischen Filmtage Lübeck gehen in die 61. Runde und zeigen vom 29. Oktober bis 3. November an sechs Tagen 196 Filme. Ebenfalls dabei: Die FFHSH mit 20 geförderten Filmen und mehreren Veranstaltungen. ... mehr
24.10.2019

Bombenstimmung und Katzenjammer

Förderentscheidung Filmwerkstatt Kiel
Norddeutsche Comic-Pioniere, fragwürdige Bombenleger und ein spannendes Virtual Reality-Projekt: In der letzten Förderrunde des Jahres vergibt die Filmwerkstatt Kiel 85.000 Euro an insgesamt elf Projekte. ... mehr
18.10.2019

Einblicke in die chinesische Filmindustrie

Die FFHSH in Peking
Auf nach Peking: FFHSH-Chef Helge Albers ist diese Woche mit einer kleinen Delegation deutscher Produzenten und weiteren Filmförderinstitutionen in die chinesische Hauptstadt gereist. Grund ist eine Einladung des sino-europäischen Netzwerks "Bridging the Dragon". ... mehr
16.10.2019

Der Film-Norden zu Gast in Kaliningrad

9. Territorium Film Forum
Norddeutschland goes Kaliningrad: In der Kulturhochburg in der russischen Enklave an der Ostsee öffnet am Donnerstag das unkommerzielle Forum "Territorium Film" zum neunten Mal seine Pforten. Die Filmwerkstatt Kiel ist wieder mit mehreren Filmen auf dem Dokumentarfilm-Festival vertreten. ... mehr
30.08.2019

Premiere zum Filmfest: Explorer Konferenz dockt in Hamburg an

Neuer Zukunftskongress
Wie sieht die Filmbranche in fünf Jahren aus? Die Zukunft der Filmproduktion steht auf dem Programm der ersten "Explorer Konferenz", die Produzentenverband, Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein und FILMFEST HAMBURG pünktlich zum Festival-Start in Hamburg verankern. ... mehr
23.08.2019

Zwei Leuchttürme, zwei Newcomer und viel Kinokultur

Hamburger Kinopreise 2019
Am Donnerstagabend hat Jana Schiedek, Staatsrätin für Kultur und Medien, die Hamburger Kinopreise verliehen. Ausgezeichnet wurden 15 Programm- und Stadtteil-Kinos für ihr Programmjahr 2018. Hauptpreisträger sind das Abaton und das 3001 Kino. Zum ersten Mal unter den Gewinnern: der FilmRaum in Eimsbüttel und das Schanzenkino 73. ... mehr