Menu

Nachrichten

21.11.2018

Filmstart VerschwörungLisbeth Salander – Dreh im Hamburger Hafen

Am Donnerstag startet der neue Lisbeth Salander-Thriller ‚Verschwörung' in den Kinos. Was kaum jemand weiß: Eine der zentralen Action-Szenen im Film stammt aus Hamburg. Das Team um Regisseur Fede Alvarez hat Anfang des Jahres drei Tage lang im Hamburger Hafen gedreht. (Foto-Download am Ende des Textes)

Maria Köpf, Geschäftsführerin der Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein: "Für die spektakuläre Verfolgungsjagd war das internationale Filmteam auf der Suche nach einer ganz bestimmten Art von Brücke. Fündig wurden sie nicht am Spielort Schweden, sondern bei uns an der Süderelbe. Die Kattwykbrücke mit ihrer Hebefunktion und den markanten Pfeilern in Gelb und Blau war der perfekte Schauplatz für eine der zentralen Actionszenen im Film. Auf der Brücke tritt Lisbeth – gespielt von Claire Foy – zum ersten Mal auf ihre Hauptwidersacherin: ihre eigene Schwester."

Die Dreharbeiten fanden vom 2. bis 4. Februar im Hamburger Hafen statt. Drehorte waren die Kattwykbrücke und die A7 am Altenwerder Hauptdeich. Die Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein hat das Projekt, das hohe Ausgaben in Hamburg tätigte, mit 100.000 Euro unterstützt und mit der Hamburg Port Authority und der Behörde für Kultur und Medien eng zusammengearbeitet.

Hinter dem Film steckt unter anderem die US-Amerikanerin Elizabeth Cantillon, die neben Verschwörung auch bei Charlie's Angels als Produzentin fungiert.

Maria Köpf ergänzt: "Elizabeth Cantillon ist seit den Dreharbeiten zu ‚Verschwörung' großer Hamburg-Fan. Auch beim deutschen Koproduzent Studio Babelsberg haben sich Hamburgs tolle Drehorte längst herumgesprochen. Beide waren so begeistert von den Drehorten und Möglichkeiten in der Hansestadt, dass sie im September direkt die nächste Hollywood-Produktion nach Hamburg gebracht haben: Elizabeth Banks Neuverfilmung der legendären Charlie's Angels."

Über den Film

Lisbeth Salander, die Kultfigur und Titelheldin der von Stieg Larsson geschaffenen und gefeierten Millennium-Reihe, kehrt in Verscwörung, der Erstverfilmung des weltweiten Bestsellers von David Lagercrantz, auf die Kinoleinwand zurück.

Golden Globe-Gewinnerin Claire Foy („The Crown") spielt die Rolle der cleveren Hacker-Außenseiterin. Regie führte Fede Alvarez, der 2016 den Breakout-Thriller „Don't Breathe" auf die Leinwand brachte. Die Drehbuch-Adaption stammt ebenfalls von Alvarez, in Zusammenarbeit mit Jay Basu und Steven Knight.

In weiteren Rollen sind Sverrir Gudnason („Borg McEnroe – Duell zweier Gladiatoren"), Sylvia Hoeks („Blade Runner 2049"), Lakeith Stanfield („Get Out"), Claes Bang („The Square") und Vicky Krieps („Der seidene Faden") zu sehen. Als Produzenten fungieren Ole Søndberg, Søren Stærmose, Berna Levin, Scott Rudin, Eli Bush, Amy Pascal und Elizabeth Cantillon. Arnon Milchan, Robert J. Dohrmann, David Fincher, Line Winther Skyum Funch, Johannes Jensen und Anni Faurbye Fernandez zeichnen als Executive Producer verantwortlich.

Deutscher Kinostart: 22. November 2018

 

Download Fotos

Bild 1 (Behind the Scenes: Claire Foy als Lisbeth Salander und Regisseur Fede Alvarez auf der Kattwykbrücke)

Bild 2 (Koproduzent Henning Molfenter (Studio Babelsberg), US-Produzentin Elizabeth Cantillon und Maria Köpf (FFHSH) am Set von "Verschwörung" in Hamburg)

Bild 3 (Filmszene mit Lisbeth Salander auf der Kattwykbrücke)

Bild 4 (Filmszene mit Camilla Salander (gespielt von Sylvia Hoeks) auf der Kattwykbrücke)

 

Fotos: Sony Pictures Entertainment Deutschland

Newsletter abonnieren
  • Film im Norden
  • Location Newsletter
Kontakt
Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein
Friedensallee 14-16
22765 Hamburg
Anfahrt

Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein
Filmwerkstatt Kiel
Haßstr. 22
24103 Kiel
Anfahrt

Alle Ansprechpartner und Durchwahlen finden Sie unter Team