Menu

Nachrichten

05.11.2019

Systemsprenger-RegisseurinNora Fingscheidt dreht mit Sandra Bullock

Auf dem Weg nach Hollywood: Die Hamburger Regisseurin Nora Fingscheidt dreht ihren nächsten Film mit US-Superstar Sandra Bullock. Der Netflix-Thriller soll auf der britischen Miniserie "Unforgiven" basieren. Fingscheidts erfolgreiches Spielfilmdebüt "Systemsprenger" konnte bislang über 450.000 Besucher in die Kinos locken.

Helge Albers, Geschäftsführer der Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein: "Was für Nachrichten! Herzlichen Glückwunsch an Nora Fingscheidt. Wir freuen uns sehr, ein solches Talent bei uns am Standort zu haben und sind sehr gespannt auf ihr neues Projekt mit Hollywood-Star Sandra Bullock. Unsere Glückwünsche senden wir auch an das gesamte Team von 'Systemsprenger' – knapp eine halbe Million Kinobesucher können sich mehr als sehen lassen. "

Mit ihrem Debütfilm "Systemsprenger" konnte die Hamburger Regisseurin und Drehbuchautorin Nora Fingscheidt bereits den Silbernen Bären auf der Berlinale 2019 gewinnen. Mit über 35 Drehtagen fand der Großteil der Dreharbeiten Anfang 2018 in Hamburg statt. Der Film handelt von Benni, einem zarten Mädchen mit ungestümer Energie. Benni ist ein so genannter „Systemsprenger", ein Kind, das durch alle Raster der deutschen Kinder- und Jugendhilfe fällt. Das Drama ist eine Produktion der kineo Filmproduktion und Weydemann Bros. GmbH in Koproduktion mit Oma Inge Film und ZDF/ Das kleine Fernsehspiel. Den Verleih übernimmt Port au Prince Pictures. Die Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein hat den Film mit 235.000 Euro unterstützt.

Newsletter abonnieren
  • Film im Norden
  • Location Newsletter
Kontakt
Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein
Friedensallee 14-16
22765 Hamburg
Anfahrt

Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein
Filmwerkstatt Kiel
Haßstr. 22
24103 Kiel
Anfahrt

Alle Ansprechpartner und Durchwahlen finden Sie unter Team