11.03.2020

Moin LOLA – wir kommen!Nominierungen Deutscher Filmpreis 2020

Bei den heute bekannt gegebenen Nominierungen für den Deutschen Filmpreis 2020 gingen insgesamt 23 Nominierungen an sechs FFHSH-geförderte Filme. Unter den Nominierten sind unter anderem Nora Fingscheidts "Systemsprenger", Hermine Huntgeburths "Lindenberg! Mach dein Ding" und "Es gilt das gesprochene Wort" von HMS-Absolvent Ilker Çatak.

Helge Albers, Geschäftsführer der Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein: „Der Film-Norden auf Lola-Kurs: Wir freuen uns sehr, dass gleich sechs FFHSH-geförderte Filme die Chance auf einen Deutschen Filmpreis haben. Unglaubliche zehn Nominierungen gab es für Nora Fingscheidts "Systemsprenger", hinter dem die Hamburger Produktionsfirmen Weydemann Bros. und Oma Inge Film stecken. Zudem ist mit "Lindenberg! Mach dein Ding" eine waschechte Hamburg-Geschichte gleich viermal unter den Nominierten vertreten. Ich bin sehr gespannt, wer am 24. April das Rennen macht. Wir drücken allen Teams die Daumen!"

 

Die Nominierungen im Überblick:

10 Nominierungen für Systemsprenger:

  • Bester Spielfilm (Peter Hartwig, Jonas Weydemann, Jakob D. Weydemann)
  • Beste Regie (Nora Fingscheidt)
  • Bestes Drehbuch (Nora Fingscheidt)
  • Beste weibliche Hauptrolle (Helena Zengel)
  • Beste männliche Hauptrolle (Albrecht Schuch)
  • Beste weibliche Nebenrolle (Gabriela Maria Schmeide)
  • Beste weibliche Nebenrolle (Lisa Hagmeister)
  • Bester Schnitt (Stephan Bechinger, Julia Kovalenko)
  • Beste Filmmusik (John Gürtler)
  • Beste Tongestaltung (Corinna Zink, Jonathan Schorr, Dominik Leube, Oscar Stieblitz, Gregor Bonse)

 

5 Nominierungen für Es gilt das gesprochene Wort

  • Bester Spielfilm (Ingo Fliess)
  • Beste Regie (Ilker Çatak)
  • Bestes Drehbuch (Nils Mohl, Ilker Çatak)
  • Beste weibliche Hauptrolle (Anne Ratte-Polle)
  • Beste männliche Nebenrolle (Godehard Giese)

 

4 Nominierungen für Lindenberg! Mach dein Ding

  • Bester Spielfilm (Michael Lehmann, Günther Russ, Johannes Pollmann)
  • Beste männliche Hauptrolle (Jan Bülow)
  • Bestes Maskenbild (Astrid Weber, Hannah Fischleder)
  • Bestes Kostümbild (Sabine Böbbis)

 

2 Nominierungen für Deutschstunde

  • Beste Filmmusik (Lorenz Dangel)
  • Beste Kamera/Bildgestaltung (Frank Lamm)

 

1 Nominierung für Gipsy Queen

  • Beste weibliche Hauptrolle (Alina Serban)

 

1 Nominierung für Pelikanblut

  • Bester Schnitt (Heike Gnida)

 

Der Deutsche Filmpreis wird am 24. April 2020 in Berlin verliehen. Einen Überblick aller Nominierungen erhalten Sie auf www.deutscher-filmpreis.de

 

Foto: Jens Koch

powered by webEdition CMS