11.09.2020

Film@Reeperbahn Festival 2020Panels und Premieren

Der Debutfilm "Futur Drei" feiert im Rahmen des Reeperbahn Festivals seine Hamburg-Premiere

Neben reichlich Musik gibt es dieses Jahr auf dem Reeperbahn Festival vom 16. bis 19. September auch mehrere Kinovorstellungen und Veranstaltungen für die Filmbranche. Wir geben euch eine kleine Übersicht.

Die Konferenz findet in diesem Jahr komplett virtuell statt und wird live über die Streaming-Plattform des Festivals übertragen. Das Ticket für die Digitalkonferenz kostet 18,90 Euro plus VVK-Gebühren und ist hier erhältlich.

In den Zeise Kinos gibt es vom 17. bis 19. September ein umfangreiches Filmprogramm zu sehen, unter anderem mit der Hamburg-Premiere vom First Steps- und Teddy Award-Gewinnerfilm Futur Drei.

 

DIE VERANSTALTUNGEN

Film in der Corona-Krise
Freitag, 18. September, 16 Uhr
mit Leila Hamid, X-Verleih, Janine Jackowski, Filmproduzentin bei Komplizen Film, Klaus Goldhammer, Goldmedia und Helge Albers, FFHSH. Moderation: Thomas Schultze, Blickpunkt:Film

Humor & Popkultur
Freitag, 18. September, 14 Uhr
Der Humor- und Serienspezialist Ralf Husmann („Stromberg", „Harald Schmidt Show") spricht mit dem Journalisten Max Dax über Humor & Popkultur. Das Panel wird kostenfrei im Netz gestreamt.

Marketing Entertainment: A Future Outlook
Donnerstag, 17. September, 17:40 Uhr
Über Marketing und Kampagnenarbeit in der digitalen Zukunft diskutieren Kommunikationsexpert*innen aus Film, Musik und Games.

Storytelling fürs 21. Jahrhundert
Donnerstag, 17. September, 15:40 Uhr
Roland Zag, einer der profiliertesten Experten für Drehbuchlehre, spricht mit Gerhard Maier von der Storytelling-Konferenz PLOT über neue Muster im Erzählen von Geschichten.

 

HIGHLIGHTS AUS DEM FILMPROGRAMM

Futur Drei
Donnerstag, 17. September, 19 Uhr
Hamburg-Premiere mit Jünglinge-Produzentin Paulina Lorenz und Hauptdarsteller Benjamin Radjaipour

Katzenjammer Kauderwelsch – A Comic Pionier Story
Samstag, 19. September, 18:15 Uhr
mit Regisseurin Martina Fluck, in Kooperation mit LETsDOK

Now
Samstag, 19. September, 20:45 Uhr
mit Regisseur und Fotograf Jim Rakete

Hier gibt es das gesamte Filmprogramm

Kinotickets müssen unter zeise.de reserviert werden. Besucher*innen des RBF-Festivals (nicht Konferenz) erhalten mit Reservierung freien Eintritt.

powered by webEdition CMS