Menu
Übersicht

Veranstaltungen

13.05.

Was kostet die Welt
mit Regisseurin Bettina Borgfeld und Produzent Thomas Tielsch

Filmemacherin Bettina Borgfeld begibt sich in ihrem Dokumentarfilm “Was kostet die Welt“ auf die kleine Insel Sark im Ärmelkanal. Einst britischer Kronbesitz und letzter Feudalstaat, fanden die ersten demokratischen Wahlen hier erst vor 10 Jahren statt. Keiner der rund 600 Einwohner besaß bislang das Land, auf dem er lebte. Das Leben war einfach und beruhte mehr auf gegenseitigem Vertrauen als auf Gesetzesvorgaben. Aber eine neue Macht verändert das beschauliche Inselleben: Zwei Milliardäre beginnen das Land aufzukaufen, Weinfelder anzulegen und erwerben vier der sechs Hotels. Das Inselparlament versucht sich den Maßnahmen entgegen zu setzen, doch die Investoren scheuen keine Kosten und Mühen um ihre Interessen durchzusetzen. Vor idyllischer Kulisse entfaltet sich ein erbitterter Kampf um Demokratie, Meinungs- und Pressefreiheit sowie die Auslegung der Rechtslage. "Was kostet die Welt" war DOK Buster (Publikumsliebling) beim DOK Leipzig 2018. Produzent ist die Hamburger Firma FILMTANK.

Gäste: Regisseurin Bettina Borgfeld und Produzent Thomas Tielsch

Karten zum ermäßigten Preis von 6,50 Euro können Sie hier vorbestellen. Danach gibt es Karten zum regulären Preis an der Kinokasse: Tel: 040-41 320 320/ www.abaton.de, Abholung der Karten bitte 15 Minuten vor Filmbeginn.

Datum: 13.05.2019
Uhrzeit: 20:00 Uhr
Ort: Abaton Kino, Allendeplatz 3, 20146 Hamburg
Anmeldeschluss: 13.05.2019 11:00 Uhr
Newsletter abonnieren
  • Film im Norden
  • Location Newsletter
Kontakt
Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein
Friedensallee 14-16
22765 Hamburg
Anfahrt

Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein
Filmwerkstatt Kiel
Haßstr. 22
24103 Kiel
Anfahrt

Alle Ansprechpartner und Durchwahlen finden Sie unter Team