Übersicht

Veranstaltungen

01.10.

Film & Recht: Eigenproduktionen von Netflix und Co.: Ein gutes Geschäft für europäische Produzent*innen?
zum Filmfest Hamburg

Die Veranstaltung ist ausgebucht, kann aber per Livestream verfolgt werden.

Mit aufwändigen Eigenproduktionen locken die großen Streamingdienste aktuell ein Millionenpublikum vor die heimischen Fernsehgeräte. Doch wie genau sieht so eine Eigenproduktion aus Produzentensicht aus? Gibt es eine angemessene Beteiligung und sind entsprechende Terms of Trade sowie eine Quote für europäische Werke in Planung? Diese Fragen diskutieren die Panel-Teilnehmer*innen Katharina Hiersemenzel, Senior Vice President Public Policy, Constantin Film, Janine Jackowski, Geschäftsführerin Komplizen Film & Vorstand Produzentenverband, Dr. Wolf Osthaus, Director Public Policy DACH, Netflix, und DrehbuchautorinIpek ZübertDie Moderation übernimmt Harro von Have, Rechtsanwalt, VON HAVE FEY.

Eine Veranstaltung in Kooperation mit der Kanzlei VON HAVE FEY

Anmeldung für Akkreditierte:  
Kostenfreie Tickets sind ausschließlich online im Akkreditierten-Shop von Filmfest Hamburg erhältlich. Vor Ort erfolgt kein Ticketverkauf. Die Tickets sind personalisiert und können nicht weitergegeben werden. 

Für alle ohne Akkreditierung:  
Diese Veranstaltung können Sie auch im Livestream von Filmfest Hamburg verfolgen. 

Aufgepasst: Um an unseren Branchenveranstaltungen im CinemaxX teilnehmen zu können, müssen Sie sich bis zum 16.09.2020 bei Filmfest Hamburg kostenlos als Fachbesucher*in akkreditieren.


Datum: 01.10.2020
Uhrzeit: 16:30 Uhr
Ort: CinemaxX am Dammtor, Saal 3