Gut Saxtorf

Pic 1 of 8
Pic 2 of 8
Turm
Pic 3 of 8
Pic 4 of 8
Pic 5 of 8
Pic 6 of 8
Pic 7 of 8
Pic 8 of 8
Das Gut Saxtorf stammt aus dem 16. Jahrhundert und liegt zwischen Rieseby und Loose in der Region Schwansen. Vielen von Ihnen ist das Gut Saxtorf vielleicht noch aus der NDR-Produktion "Ein Kriegsende" nach einer Erzählung von Siegfried Lenz (1984) aus dem Fernsehen bekannt.Das adelige Gut Saxtorf wurde im 16. Jahrhundert durch Hinrich Blome erbaut. In der Folgezeit hatte das Gut mehrere Besitzer, u.a. die Familien von Ahlefeldt, Rantzau und Brockdorf. Heute wird Gut Saxtorf als landwirtschaftlicher Betrieb geführt und dient während der Sommersaison dem heutigen Besitzer als Wohnsitz.Weihnachten 1847 brannte das Gut bis auf die Grundmauern nieder. Bis zum Jahre 1852 dauerte dann der Wiederaufbau der Gebäude, der durch eine Kombination aus Neugotik und Klassizismus geprägt ist. Bei der Gelegenheit, wurde der nicht abgebrannte Teil integriert. Heute wird die dreiflügelige Anlage durch den 5-stöckigen Turm dominiert, die durch den Hamburger Architekten Friedrich Stamman geplant wurde.Das Haus verfügt über eine Grundfläche von 1000 qm. 27 Zimmer sind auf zwei Etagen verteilt. Ein Drittel der Fläche machen die großzügigen Korridore mit einer Deckenhöhe von vier Metern und das Treppenhaus mit Marmortreppe und Stuckfries aus. Der marode Zustand des Hauses wird durch Details wie Sessel mit Lehnen aus echten Hirschgeweihen charmant unterstützt. Überbleibsel vergangener Dreharbeiten ist ein 63 A Anschluss im Haus.
Adress
Saxtorfer Weg
24340 Eckernförde
Contact
Ostseefjord Schlei GmbH
Ansprechpartner Kirsten Schultz
Plessenstr. 7
24837 Schleswig
Local contact
Phone